KSB Warendorf KSB Warendorf
Home
Aktuelles-News
Der Kreissportbund
   Warendorf e.V.
Vereine
Sportbildungswerk -
   Ausbildung/Fortbildung/Qualifizierung
   2017
NRW bewegt seine
   Kinder / Sportjugend
Kreta 2017/2018
Bewegt ÄLTER werden in
   NRW
Sportbildungswerk -
   Sportreisen &
   Wellness-Wochenenden
Sportabzeichen
Dokumente zum
   Download
Anreisehinweis
Sportgeräteverleih
Kontakt
Impressum
Skireisen 2017/2018
Deutsches Sportabzeichen

Kreis Warendorf gehört mit Platz 4 zu den sportlichsten Kreisen in NRW

Ostbevern weiterhin auf Rang 1
Kreis Warendorf gehört mit Platz 4 zu den sportlichsten Kreisen in NRW
Ostbevern weiterhin auf Rang 1


Bei der Sportabzeichenehrung des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen
konnte der Kreissportbund Warendorf einen guten 4. Platz. belegen. Hinter
Coesfeld, Gütersloh und Borken verpasste der Kreis mit 7489 Abnahmen im Jahr
2016 knapp das Treppchen.



Die Sieger des Jahres 2016

Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. Verleihung 2016 , 3


Bei den Stadt- und Gemeindesportverbänden wiederholte sich das Bild der
Vorjahre. Die Gemeinde Ostbevern errang unter 352 Städten und Gemeinden
landesweit erneut den Siegerplatz mit 1575 Abzeichen.




Peter Müller aus Ostbevern nimmt die Glückwünsche und den Scheck für Platz 1 von Michaela Engelmeier (Vizepräsidentin LSB) entgegen

Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. Verleihung 2016 , 2



Ein Verdient sicher auch der Helfer in Ostbevern um Obmann Peter Müller, der in
Essen die Glückwünsche und den Siegerscheck von LSB Vizepräsidentin
Michaela Engelmaier entgegennahm.

Auch eine Schule aus Beckum freute sich über den Sieg. In der Kategorie der
Primarschulen über 250 Schüler setzte sich die Martinschule aus Beckum durch.
272 Schüler legten das Sportabzeichen ab, ein Quote von 100%




KSB-Geschäftsführer Christof Kelzenberg, Stützpunkleiter Peter  Müller aus Ostbevern sowie KSB Obmann Wolfgang Woiczyk freuen sich.

Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. Verleihung 2016 , 1


Ferdi Schmal, Präsident des KSB Warendorf, hofft darauf, dass im Jahr 2017
wieder mehr Kinder und Jugendliche das Abzeichen ablegen. Dann kann der
Kreis Warendorf auch wieder einen Platz unter den ersten drei belegen.
 

Christof Kelzenberg
http://ksb-warendorf.de
erstellt am 15.05.2017

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Suche | Sitemap | Impressum
Alle Aus- und Fortbildungen
Hier finden Sie zukünfitg unsere Ausbildungen
Hier finden Sie zukünfitg unsere Ausbildungen
Gruppenhelfer werden im Urlaub 2017
Hier gehts zur Ausschreibung
Hier gehts zur Ausschreibung